ARTENNE_2
KULTUR - MATINEE

Sonntag, 8. Mai 2011 10:00 Uhr
Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation mit
May-Britt Nyberg Chromy, Karlheinz Pichler und Herbert Walser-Breuss

Am Sonntag, den 8. Mai, 10.00 Uhr wird im Rahmen einer Vormittags-Kulturmatinee in der ARTENNE die Ausstellung „über.tritte“ von May-Britt Nyberg Chromy eröffnet sowie der neue Lyrikband „alles grün im schatten“ von Karlheinz Pichler präsentiert. Musikalisch umrahmt wird der „Kunst-Lese-Musik-Brunch“ vom eigenwilligen Jazz-Interpreten Herbert Walser-Breuss.

„über.tritte“
Im Rahmen der Ausstellung „über.tritte“ zeigt die Feldkircher Künstlerin mit dänischen Wurzeln May-Britt Nyberg Chromy alltägliche Gegenstände und Prozesse, die ihrer Funktion enthoben sind und in Form und Farbe überführt werden. Keksausstechformen, Putzschwämme oder auch Tampons werden hier zu ornamentalen Ordnungen arrangiert, auf die Leinweind aufkaschiert und mit monochromen Farbschichten „zugeschüttet“. Zweckgebundene Dinge des menschlichen Umfelds werden solcherarts ihres Aufgabenbereichs beraubt und in formale Farbformationen transformiert. Dasselbe geschieht mit prozessualen Abläufen: Arbeits- und Freizeitsituationen werden gleichsam „eingefroren“, auf die Leinwand fixiert und wie mit Farbschichten überzogene „Lebens-Stills“ präsentiert. Arbeits- und Lebenssituationen sowie Gegenstände gerinnen zu Farbe und Form, werden zu Schnittstellen zwischen Wirklichkeit und Phantasie, zusammengehalten durch eintönige Farbschichten.
Die Ausstellung von May-Britt Nyberg Chromy dauert bis 29. Mai 2011.

May-Rabbit.490

„alles grün im schatten“
Mit »alles grün im schatten« erscheint im Hohenemser Bucher Verlag nach „die ohren so blau“ ein weiterer Lyrik-Band des Vorarlberger Autors Karlheinz Pichler. Das Buch enthält eine Auswahl von 64 Texten, die in den letzten drei Jahren entstanden sind. Die Gedichte – teils handelt es sich um verdichtete szenisch-situative Beschreibungen – changieren zwischen existenziellen Befindlichkeiten und lyrischen Tonalitäten, zwischen sprachlichen, oft ins Dadaistische abgleitenden Versuchsanordnungen und inhaltlichen Kontraktionen. Viele der Texte sind formal von nüchterner Verknappung und Reduktion geprägt. Inhaltlich geht es um Beschreibungen von Alltagssituationen, Ablaufprozessen und inneren Vorgängen. Absurde Querschläge und ironische Einschübe sind ebenfalls wiederkehrende Elemente.
Illustriert ist das 114 Seiten starke und in ein Hardcover gefasstes Buch mit 13 Fotografien des in New York lebenden Vorarberger Künstlers Richard Jochum aus seiner „Atlas-Serie“. Das Titelbild gestaltete der Zürcher Kunstschaffende Max Grüter.

Alles_Gruen_Ca

Karlheinz Pichler: alles grün im schatten. Gedichte.
Mit Fotografien von Richard Jochum.
114 Seiten, Hardcover. Bucher Verlag Hohenems, 2011.
ISBN 978-3-99018-062-4
EUR 16.50

Hinweis: Eine Buchpräsentation von Pichlers „alles grün im schatten“ mit Lesung und musikalischer Umrahmung von Christoph Kremmel gibt es auch am 6.5. um 19.30 in den Räumlichkeiten der Bregenzer Galerie Lisi Hämmerle.


FACEBOOK





ARCHITEKTUR

BESUCHER

KONTAKT

PARTNER


DATENSCHUTZ

NEWSLETTER

Wir danken:
Logo-auf-Weiss-RGB_web

Marktgemeinde Nenzing
Raiffeisenbank Walgau/Großwalsertal
Vorarlberger Illwerke

bundeskanzleramt_kunst_RGB


Bauherrenpreis 2011
ZV Architekten Österreichs

Bauherrenreis 2013
BTV Bank für Tirol u Vorarlberg

Joseph Binder Award 2014
designforum Wien



Architekturtour