ARTENNE_2

ARTENNE 25

Wir starten mit zwei Ausstellungen ins Frühjahr. Im Herbst 2019 werden die Aktivitäten der Kulturinitiative - von der Tenneale im Jahre 1994 über die Gründung des Vereins Artenne im Jahre 2008 im Rahmen eines EU-Leader-Projekts und bis in die Gegenwart - aufgearbeitet, hinterleuchtet und zur Diskussion gestellt. Artenne25 ist das Jahresthema im Jahr des 25-jährigen Bestehens der Kulturinitiative. Ergänzend zu den Ausstellungen "ARTquer - Resonanz und Wunder - Artenne 25" gibt es ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm ab Mai 2019.

ARTENNE 25 Ausstellungen


ARTquer
5. - 26. Mai 2019
Georg arbeitet seit 2008 regelmässig bei ARTquer. WolfGeorg ist der gefährlichste Künstler des Landes. Er macht die wildesten Tiere und ist ein echter Profi. Georg hat sich inzwischen als Künstler etabliert und ist bei zahlreichen Ausstellungen vertreten.
Uwe Filzmoser beschäftigt sich vorwiegend mit Mäusen, Ratten, Spinnen, Fliegen und Vögel. Von Leon Wust sind Zeichnungen zu sehen.
ARTquer ist eine Ateliergemeinschaft von besonderen Menschen und bietet ein kreatives Angebot für junge Menschen mit Behinderung, die sich in den Arbeitsmarkt integrieren möchten oder einfach kreativ tätig sein wollen und in inspirierender Atmosphäre unter Anleitung von Erika Lutz künstlerisch gestalten können.


Salah Ammo Quartett
29. Mai 2019 20.00
Das „Salah Ammo Quartett“ ist ein in Wien ansässiges orientalisches Weltmusik-Ensemble. Es konzertiert international und war bereits im Finale des ‚Austrian World Music Award‘ sowie für den ‚Preis der Deutschen Schallplattenkritik‘ nominiert. Zusammenarbeit u. A. mit den Wiener Symphonikern.

SalahAmmo

Resonanz und Wunder
Dorothea Koch und Nicole Noack, Hamburg
2. Juni – 30. Juni 2019
Resonanz und Wunder
Dorothea Koch und Nicole Noack begegnen Gegenständen des Dachboden-Depots der Artenne mit dem Blick der Ortsfremden. Sie ordnen, assoziieren, verknüpfen, fügen hinzu, recherchieren. Dabei trauen sie den Sprunggelenken der Assoziation und lassen Raum für Absurdität. Sie verschieben Zugänge, Bedeutungsebenen und Kategorien - ein imaginäres Geflecht der Zusammenhänge entsteht. Nicht das schnelle Entschlüsseln von Bedeutung ist hierbei von Belang. Verbindungen finden, nicht suchen!

ResonanzundWunder
Foto: Doroetha Koch/Nicole Noack

ARTENNE 25
Sarah Schlatter Nenzing - Berlin
8.9. bis 20.10. 2019
Der Stall als Objekt, in dem Spuren der letzten 25 Jahre eingeschrieben sind. Der Stall ist die Projektionsfläche, das (dreidimensionale, also digitale) Blatt Papier, auf dem das Layout gesetzt wird. In jeder der weißen Flächen (Platzhalter für Fotografien, Filme, Kurztexte) steigt der Besucher in den imaginären Raum einer vergangenen Geschichte (Ausstellung, Event, Lesung, etc) ein. Innenraum: Themen der letzten 25 Jahre werden dort, wo es sinnvoll erscheint an der Original-Stelle (1:1) in der Form von Fotografien auf dem Trägermaterial Papier/Plane präsentiert. An ausgesuchten Stellen werden Themencluster präsentiert: die wichtigsten Ausstellungen, eine Dokumentation der Veranstaltungen mit dem Augenmerk auf die Teilnehmer und Besucher. An der Stirnseite der 2. Ebene zeigt ein Zeitstrahl 25 Jahre Artenne-Programm.

Aussenraumartenne
Foto:Land Vorarlberg, bearbeitet von Sarah Schlatter

ARTENNE 25 Veranstaltungen

Resonanzraum Artenne ist das Jahresthema 2019 im Jahr des 25igjährigen Bestehens der Kulturinitiative. Ergänzend zu den Ausstellungen "Der gefährliche WolfGeorg - Resonanz und Wunder - Artenne 25" gibt es ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm ab Mai 2019.

FEIERABEND
10. Mai 2019 um 20.00 Uhr
Lieder und Geschichten aus dem Leben eines Bestatters
Konrad Bönig (Gesang, Gitarre) und Dorothea Rosenstock (Bratsche)
In frechen und tiefgründigen, mal melancholischen, mal bitterbösen Liedern und Anekdoten erzählt Herr Bönig von seinem beschaulichen Leben als Bestatter in den Bergen. Da gibt es skurrile Geschichten von ausgekochten Zulieferern und potentiellen Kunden verschiedener Art ebenso zu hören wie herzzerreißende Liebeslieder und sonstiges sentimentales Liedgut. Auf der Bühne der Sänger und seine Gitarre, unterstützt von seiner charmanten Mitarbeiterin Frau Rosenstock und ihrer streichfähigen Bratsche. Mehr braucht es nicht für einen intimen und zugleich äußerst unterhaltsamen Abend!
Link zur Homepage Konrad Bönig

Bestatter1217-5-ohneText2030
Foto:Reh Eggler

FIGURENTHEATER "Il Segreto di Pulcinella"
24. Mai 2019
9.00 Uhr
Morgenstern und Mondendinge, ab 5 Jahren, Kroklokwafzi heißt:“ Guten Appetit“ und ist morgensternisch. Wir kommen vom Morgenstern und sind mit einem Luftschiff hier gelandet.
Mit dem alt bewährten Mix aus Figurenspiel, Schauspiel, Schattenspiel und Musik entführen die beiden Spielerinnen Saskia Vallazza und Sabine Hennig ihr Publikum in die Welt der Gedichte von Christian Morgenstern.

MorgensternPerlhuhn_kl
Foto:Figurentheater

RESONANZ UND WUNDER. DINGE ERZÄHLEN (EINE) GESCHICHTE
Juni 2019
im Rahmen der Projektreihe „culture connected“ (KulturKontakt Austria). Die 2a der MS Bürs nimmt mit den Künstlerinnen Dorothea Koch und Nicole Noack an einem Workshop teil, welcher zur Ausstellung „Resonanz und Wunder“ angeboten wird. Im Workshop wird die Behauptung, dass sich Geschichte über Gegenstände herstellen lässt, untersucht.
Workshop mit Dorothea Koch und Nicole Noack

DorotheaKochNicoleNoackFotoRolandAlbrechtklge
Bild: Roland Albrecht

LUAGA & LOSNA
11. bis 15. Juni 2019
Autorenbörse und Theateraufführung

''NACHT DER 'LITERATUR & MUSIK
15. Juni 2019
Die bewährte Literaturschiene mit Musik kuratiert von Karlheinz Pichler wird 2019 fortgesetzt. Eingeladen werden wieder junge und etablierte Literaten aus Österreich und der benachbarten Schweiz und Musiker aus der Region.

LUFTSPRUNG 2019
26.-30. August 2019
Dies ist ein Format, das sich an Kinder zwischen 6 und 12 Jahren richtet und in den Sommerferien über fünf Tage als Kreativ-Woche halbtägig angeboten wird. Betreut werden die Kinder von den Künstlerinnen May- Britt Cromy-Nyberg, Lutz Erika, Franziska Stiegholzer sowie den Freizeitpädagoginnen Erika Lutz und Bianca Jenni.

25 JUGENDLICHE – 25 STATEMENTS
Herbst 2019
Eine Gruppe von 25 Jugendlichen wird in einem künstlerischen Vermittlungsprojekt ihre Sicht auf die Region Walgau fotografisch festhalten. Die Ergebnisse sollen 2020 präsentiert werden.

WALGENAU
Für die neu entwickelte Vermittlungsschiene „Walgenau“ (Mag.a Martina Ess) in der Region Walgau hat die Artenne gemeinsam mit walktanztheater ein Konzept ausgearbeitet und bietet dies als Projektträger unter dem Label „Flux“ für Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren an.

ARTENNE 25
Eine Kulturinitiative im Fokus, Ausstellung kursiert von Sarah Schlatter
13. September 2019, Eröffnung

tenneale94_k
Foto: Artenne

LANGE NACHT DER MUSEEN ORF'''
OKTOBER 2019



FACEBOOK





ARCHITEKTUR

BESUCHER

KONTAKT

PARTNER


DATENSCHUTZ

NEWSLETTER

Wir danken:
Logo-auf-Weiss-RGB_web

Marktgemeinde Nenzing
Raiffeisenbank Walgau/Großwalsertal
Vorarlberger Illwerke

bundeskanzleramt_kunst_RGB


Bauherrenpreis 2011
ZV Architekten Österreichs

Bauherrenreis 2013
BTV Bank für Tirol u Vorarlberg

Joseph Binder Award 2014
designforum Wien



Architekturtour